Premiere mit MD Kollektiv Köln am 29 February 2012, Schauspiel Köln, Cologne
Music Tchaikovsky’s “Serenade for Strings in C major”

Dance Bryndis Brynjolfsdottir, Sabina Perry, Inma Rubio Thomas, Douglas Bateman, Michael Maurissens, Adam Ster

Dramaturgy Lucie Ortmann
 Light Hartmut Litzinger 
Assistant to the production Inga Marie Sponheuer

in cooperation with 
Schauspiel Köln
funded by 
Kunststiftung NRW
Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW
Kulturamt Stadt Köln.

„Serenaden sind Anbetungen, in ihnen darf die Liebe das Herz zum Überlaufen bringen. Zu Tschaikowskys „Serenade für Streicher in C-Dur“ tanzen Douglas Bateman, Bryndis Brynjolffsdottir, Michael Maurissens, Sabina Perry, Adam Ster und Inma Rubio Thomas klassisch moderne Figuren und Phrasen. Ein erfrischender Gegensatz zu den schwelgerischen Melodienbögen des verliebten Tschaikowsky. Auch das Bühnenbild ist bis auf den knarzenden Boden in der Halle Kalk perfekt kalkuliert. Als würden sie auf einem surrealen Bild von Yves Tanguy tanzen, agiert das Ensemble vor einem dunklen, fliehenden Horizont. Das kalte Ambiente eignet sich ausgezeichnet als Kontrast zur melodramatischen Musik, die wieder ihre ganze Vitalität entfalten kann.“ Thomas Linden, 13. März 2012

Fotos: Martin Miseré